Created with Sketch.

Die kostengünstige Herbizidlösung im Getreidebau.

Saracen® Max

Der zum Großteil milde Herbst und milde Winter führte dazu, dass sich die Unkräuter gut entwickeln konnten. Um die Konkurrenz um Wasser und Nährstoffe frühzeitig auszuschalten, sollte demnächst eine Herbizidanwendung erfolgen.

Saracen® Max ist eine Kombination der Wirkstoffe Florasulam und Tribenuron. Das lange Anwendungsfenster im Sommer- und Wintergetreide und das breite Wirkungsspektrum, inkl. Distel, Klettenlabkraut, Kornblume, Mohn und Co, machen das Mittel zu der Lösung in der Frühjahrs-Unkrautbekämpfung im Getreide.
Mit der praktischen Vier-Hektar-Packung bekämpft man alle im Getreidebau relevanten Unkräuter.
 

Wir empfehlen:
  • 25 g/ha Saracen® Max in 200 – 400 l/ha Wasser

 
Soll zusätzlich auch Windhalm bekämpft werden, empfehlen wir:
 

  • 25 g/ha Saracen® Max + 2 l/ha Lentipur® 500 in 200 – 400 l/ha Wasser

 
 
Saracen® Max kann aber auch mit anderen Gräserherbiziden (wie z.B. Avoxa®) gemischt werden.
 

Ihre Vorteile:
  • Breit wirksame und kostengünstige Herbizidlösung im Getreide
  • Langer Einsatzzeitraum, somit zur Korrektur gegen Klette bis Stadium 39 geeignet
  • Praktisches, leicht anzuwendendes Granulat mit geringer Aufwandmenge
  • Temperaturunabhängig wirksam
  • Hochverträglicher Mischpartner, z. B. für Gräserherbizide

 

Praxistipp:

Saracen® Max kann temperaturunabhängig eingesetzt werden. Kurzer Nachtfrost verlangsamt die Wirkungsgeschwindigkeit, ohne aber den Wirkungsgrad zu verschlechtern.
 

Saracen® Max

 

 

Saracen® Max Reg. Nr.: 3691 | Lentipur® 500 Reg. Nr.: 3668  | Avoxa®  Reg. Nr.: 3864


Nutzen Sie unseren Newsletter um kostenlos fachspezifische Neuigkeiten, Praxiswissen und Tipps an Ihre Email Adresse zugesendet zu bekommen.
 
Newsletter anmelden