Created with Sketch.

Dicopur® M

Herbizid

Herbizid zur Bekämpfung zweikeimblättriger Unkräuter inkl. Distel und Winde in Winter - und Sommergetreide sowie im Obstbau und Weinbau.

Dicopur® M enthält den Wuchsstoff MCPA, der sich durch eine herausragende, wurzeltiefe Wirkung gegen Distel und Winde auszeichnet. Nur so ist gegen diese ausdauernden Wurzelunkräuter eine nachhaltige Wirkung zu erzielen.

Im Wirkungsspektrum liegen darüber hinaus eine Reihe von breitblättrigen Unkräutern. Eine wüchsige Witterung begünstigt den Bekämpfungserfolg.

VORTEILE
  • In allen Getreidearten und -sorten zugelassen
  • Einsetzbar bis zum Fahnenblattstadium
  • Sicher auch bei fortgeschrittenem Wachstum der Distel
  • Einsatz gegen zweikeimblättrige Wurzelunkräuter
  • Wirkstoffverlagerung bis in die Wurzelspitzen
  • Nachhaltige Wirkung gegen Wurzelunkräuter
PRODUKTPROFIL
  • Produkt: Dicopur® M (Reg. Nr.: 3052)
  • Wirkstoff: MCPA (500 g/l)
  • Formulierung: wasserlösliches Konzentrat
  • Gebinde: 1 l, 10 l
  • Wirkungsweise: systemisch
ANWENDUNG GETREIDE
  • Aufwandmenge: 1,5 l/ha
  • Kulturen: Winterweichweizen, Winterhartweizen, Wintergerste,
    Wintertriticale, Winterroggen, Winterhafer, Dinkel, 
    Sommerweichweizen, Sommerhartweizen, Sommergerste,
    Sommerroggen, Sommertriticale, Sommerhafer
  • Wirkungsspektrum: zweikeimblättrige Unkräuter, Distel, Winde, Ackerschachtelhalm
  • Einsatzzeitpunkt: EC 13 bis EC 39
  • Wasseraufwandmenge: 200 – 400 l/ha
  • Wartefrist: abgedeckt durch zugelassene Anwendung
  • Gewässerabstand: 1 m
  • Wirkungsmechanismus: HRAC: O
ANWENDUNG OBSTBAU
  • Aufwandmenge: 2,0 l/ha
  • Kulturen: Kern- und Steinobst
  • Wirkungsspektrum: Ackerkratzdistel, Ackerwinde
  • Einsatzzeitpunkt: ab dem 1. Standjahr, Frühjahr und Sommer
  • Wasseraufwandmenge: 200 – 600 l/ha
  • Wartefrist: abgedeckt durch zugelassene Anwendung
  • Gewässerabstand: 1 m
  • Wirkungsmechanismus: HRAC-Gruppe: O
ANWENDUNG WEINBAU
  • Aufwandmenge: 2,0 l/ha
  • Wirkungsspektrum: Zweikeimblättrige Unkräuter
  • Einsatzzeitpunkt: Ab dem 3. Standjahr, als Frühjahrs- oder Sommerbehandlung
  • Wasseraufwandmenge: 200 – 600 l/ha
  • Wartefrist: 35 Tage
  • Gewässerabstand: 1 m
  • Wirkungsmechanismus: HRAC-Gruppe: 0