Created with Sketch.

Netzschwefel Stulln

Fungizid

Staubarmes Mikrogranulat zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten im Obst-, Wein-, Acker-, Gemüse- und Zierpflanzenbau.

Netzschwefel Stulln ist ein anwenderfreundliches Mikrogranulat zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten mit befallsmindernder Wirkung gegen Spinnmilben.

Netzschwefel Stulln bildet an der Pflanzenoberfläche einen Schutzfilm, der die Sporenkeimung der Pilze verhindert. Die Wirkung ist vorbeugend, daher muss die Anwendung vor oder zu Infektionsbeginn erfolgen.

VORTEILE
  • Anwenderfreundliche Granulatformulierung
  • Ausgezeichnete Schwebefähigkeit
  • Auch gegen Kräusel- und Pockenmilbe im Weinbau
  • Nebenwirkung auf Spinnmilben
PRODUKTPROFIL
  • Produkt: Netzschwefel Stulln (Reg. Nr.: 2915)
  • Wirkstoff: Schwefel (796 g/kg)
  • Formulierung: Wasserdispergierbares Mikrogranulat
  • Gebinde: 10 kg, 25 kg
  • Wirkungsweise: Kontaktwirkung
ANWENDUNG BIOLANDBAU
  • Aufwandmenge: 1,5 – 8 kg/ha
  • Kulturen: Weinbau, Obstbau, Getreidebau, Zierpflanzenbau, Gemüsebau
  • Wirkungsspektrum: Echter Mehltau, Amerik. Stachelbeermehltau, Schorf, Kräusel- und Pockenmilbe
  • Einsatzzeitpunkt: bei Befallsbeginn bzw. Infektionsgefahr
  • Wasseraufwandmenge: 200 – 1200 l/ha
  • Wartefrist: je nach Kultur 0 – 35 Tage
  • Gewässerabstand: 1 – 3 m Regelabstand
  • Wirkungsmechanismen: FRAC-Gruppe: M2
ANWENDUNG OBSTBAU
  • Aufwandmenge: 4 – 8 kg/ha
  • Kulturen: Kernobst, Stachelbeeren
  • Wirkungsspektrum: Schorf, Echter Mehltau, Amerik. Stachelbeermehltau, Spinnmilbe (befallsmindernd)
  • Einsatzzeitpunkt: während der Vegetationsperiode
  • Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha
  • Wartefrist: 7 Tage
  • Gewässerabstand: 3 m
  • Wirkungsmechanismus: FRAC-Gruppe: M2
ANWENDUNG WEINBAU
  • Aufwandmenge: 1,5 – 8,0 kg/ha
  • Wirkungsspektrum: Echter Mehltau, Kräusel- und Pockenmilbe
  • Einsatzzeitpunkt: Austrieb bis vor Traubenschluss
  • Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha
  • Wartefrist: 28 Tage
  • Wirkungsmechanismus: FRAC-Gruppe: M2