Created with Sketch.

Notfallzulassung für Carnadine® erhalten:

Neues Insektizid steht in der Zuckerrüben-Saison 2019 zur Verfügung

Köln, 25. März 2019 – Die Nufarm Deutschland GmbH hat für das Produkt Carnadine® eine Notfallzulassung nach Art. 53 der europäischen VO (EG) Nr. 1107/2009 für die Indikation gegen die Schwarze Bohnenlaus und die Pfirsichblattlaus in Zuckerrüben und Futterrüben erhalten.

Das Insektizid Carnadine® basiert auf dem Wirkstoff Acetamiprid (200 g/l), welcher in der EU kürzlich für 15 Jahre zugelassen wurde. Die Flüssigformulierung hat eine sichere Wirkung gegen die Pfirsichblattlaus und Schwarze Bohnenlaus. Darüber hinaus bildet Carnadine® einen essenziellen Baustein im Resistenzmanagement.

Die Aufwandmenge pro Behandlung beträgt 0,2 l/ha bei niedrigem bis mittlerem bzw. 0,25 l/ha bei hohem Befallsdruck. Es sind zwei Behandlungen im Abstand von mindestens 14 Tagen zugelassen. In Zuckerrüben und Futterrüben ist Carnadine® vom Zwei-Blatt-Stadium bis zum Reihenschluss (BBCH 12 – 39) einsetzbar. Es ist eine Wartezeit von 35 Tagen zu berücksichtigen.

Carnadine® stellt mit seiner systemischen, langanhaltenden Wirkung eine wirksame Alternative zu Pyrethroiden dar, welche stark resistenzgefährdet sind. Acetamiprid gehört zur Gruppe der Neonicotinoide, dennoch unterscheidet sich die Aktivsubstanz maßgeblich von den anderen Wirkstoffen der Gruppe, deren Verwendung in den letzten Jahren deutlich eingeschränkt wurde. Acetamiprid wurde von den Behörden dagegen als risikoarm und nicht bienengefährlich eingestuft.

Nufarm erwartet die reguläre Zulassung von Carnadine® für das Jahr 2022.